Doctor Fausti Weheklag und Höllenfahrt

Das Habe-nun-Ach für Angewandte Poesie.

The incredible Gewinnspiel: Das Rätsel des November-Pantheons! (Geschlossen)

leave a comment »

Im traurigen Monat November war’s,
Die Tage wurden trüber,
Der Wind riß von den Bäumen das Laub,
Da reist‘ ich nach Deutschland hinüber.

Heinrich Heine: Deutschland. Ein Wintermärchen, Caput I, Januar 1844, Anfang.

Es folgt ein Gastartikel vom K. „H.“ vom SSSP, falls den wer kennt.

Er schenkt uns nichts, der K. „H.“ vom SSSP. Dabei sieht alles so leicht aus: Sie kennen die Zitate und schreiben in den Kommentar, von wem und woher das ist. Und wenn ich preiswürdiges Literaturverständnis oder wenigstens einen gewissen guten Willen erkenne – und Ihre Adresse weiß –, haben Sie was gewonnen.

Die Geschenke kommen also von mir — typischerweise Bücher und musikalische Tonträger. Eine vorläufige Auswahl schauen Sie auf dem Katzenbild ganz unten, es können jeden Moment noch welche dazukommen. Das heitere Zitateraten geht als Novemberrätsel bis einschließlich

Samstag, den 1. Dezember 2018, 23.59 Uhr

, danach ist Advent. Die Preisverteilung unterliegt in dieser privatesten aller Veranstaltungen meiner hellgrünen Willkür, von Rechtsweg kann keine Rede sein. Von der Teilnahme ausgeschlossen ist der K. „H.“ vom SSSP (aber auch der kriegt was).

K. „H.“ vom SSSP hat nur Leute genommen, die er schon gelesen hat. Die Rätsel will er auch als Spiegel seiner selbst verstanden wissen. Es ist ein Panoptikum dessen, was er ist: ein Kind der Aufklärung, des Humanismus, des Legalismus, des Libertarismus und der Menschlichkeit.

Es gibt Literatur – und als einziger Tipp: auch Musik – so ziemlich aller abendländischen Epochen. Ich hab das nur abkopiert und garantiere entgegen meiner hiesigen Gewohnheit nicht für Tippfehler. Zehn oder dreißig Zitate hätte ich bei großer Langeweile noch in eine inhaltliche oder chronologische Reihenfolge gebracht, fünfzig schon nicht mehr. In der angefallenen Masse entspricht die Reihenfolge meinem Outlook-Posteingang, also nichts Bestimmtem. Übrigens hab ich mit oder ohne Googeln das allerwenigste gewusst.

Nach der ersten Musik geht’s los. Gelöste Zitate werden laufend eineditiert.

Fröhlichen Restnovember mit viel Ratespaß wünsch ich.

  1. Jeden 27. November verehren sie den Buddha Gautama als Kirchenheiligen,
    denn die Baarlamsgeschichte ist ja weiter nichts,
    als eine Übersetzung der Lailitavistara.
    Aber er meckerte nur angeregt

    Bei Nova denkt Liam nur an Champagner Nova,
    so gestellt, der in Gefahr läuft „gemüht“ zu werden.“
    Bei Nova denkt Liam nur an Champagner Nova,
    so gestellt, der in Gefahr läuft „gemüht“ zu werden.

    [Gelöst: Arno Schmidt.]

  2. Am Tage Allerheiligen traf in Ruppin die Nachricht ein,
    das die Franzosen am Anzuge seien. Was tun ?

    Champagner kalt stellen, Ohrstöpsel suchen, Fahrradständer verstecken,
    und sich die Ataraxie nicht aus der Mark jagen lassen.

    [Gelöst: Theodor Fontane: Wanderungen durch die Mark Brandenburg, Band 4: Das Spreeland.]

  3. luden sie mich ein, diese Chrysanthemen, trotz all der Trauer in mir,
    diese eine Teestunde lang die flüchtigen Novemberfreuden gierig zu genießen,
    deren innigen geheimnisvollen Glanz sie vor mir aufflammen ließen.

    Madeleines zum Nachmittag sind der Konzentration einfach abträglich,
    da lob ich mir doch den gemütlichen Hopfentee zum Abend hin.

    [Gelöst: Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit.]

  4. November 1921
    Unentrinnbare Verpflichtung zur Selbstbeobachtung;
    Werde ich von jemanden beobachtet,
    muß ich mich natürlich auch beobachten, …

    Bei so viel Paranoia, Neudeutsch Instagram ist das Urteil klar,
    wer braucht da noch einen Proceß,
    selbst Amerika verliert seinen Glanz vom Ruf der Freiheit.

    [Gelöst: Franz Kafka: Tagebuch.]

  5. In dull November,
    and their chancel vault,
    The heaven itself, is blinden throughout night.

    Auf dem Papier finden sich viele Namen,
    auch akustisch hört man manchen Namen,
    doch nur ein Name war in Wasser geschrieben.

  6. Ich heftete den Pappdeckel im November an mein Bett an,
    und ehe ich den Nagel noch herauszog,
    war mein vortrefflicher Freund Schernhagen in Hannover,
    und eins meiner Kinder gestorben, und die italienische Reise zu Wasser geworden.

    Hersche über deine Bücher und lasse Sie nicht deine Herren sein,
    sonst sudelst du dich nur im semantischen Schlamm.

  7. Da dachte ich zum ersten Male recht lebhaft an euch Elenden,
    die ihr in einer armseligen Hütte dem Mangel und dem Froste preisgegeben seid,
    die ihr in der kalten Novembernacht ungeduldig den Aufgang der Sonne erwartet,
    und ängstlich die Tage abzählt, in welchen ihr die strengere Kälte fürchtet;
    die ihr mit einem Schrei des Erschreckens den ersten Schnee wahrnehmt,
    indes der Reiche schon in Gedanken die bunten Schlitten sieht
    und das Geklingle der muntern Pferde hört.

    Einen Asteroid findet man nicht im Felde B G1,
    Den Windmühlen nicht abgeneigt,
    über low und vell bis nach London und nach Jena,
    verblieb er doch in Berlin.

  8. Ich mache dann in den Novembertagen
    Von da wohl einen kleinen Flug
    Nach Rom, vielleicht auch nach Venedig
    Aufs Carneval. – Nur ist nicht Gold genug.

    Mit Hanna Grau kam der Wandel,
    raus das dem kleinen engen …,
    Dr. Kittel und der Onkel Tobias waren ihm dann nicht mehr fremd.
    Nun liegt ein Stein über dem Vergänglichen.

  9. Der Wohlfahrt nur,
    die du so fein erdachte Satzungen machst,
    daß bis Novembers Mitte nicht reicht,
    was im Oktober du gesponnen hast.

    Der Fisch velariert in der Guelle,
    sieben Quadrate passen nicht durch die Form.
    Ein Hundert raten zur Verurteilung
    Im Feuer befinden sich Wohnungen,
    deren Bewohnerin historisch oder literarisch sein könnte.

  10. Ich wollt‘ ich verstände den Brief nicht —
    Ach es wäre dann eine unvergeßliche Novemberstunde nie in mein Leben getreten,
    die nachdem so viele andere Stunden bei mir vorübergegangen,
    bei mir stehen bleibt und mich immerfort ansieht.

    Für Besäufnisse mit Punsch gab es noch Doktortitel,
    der olle Künnecke mochte auch Richter,
    besonders die Rowdiezeit.
    14365 ist seine himmlische Anschrift.

  11. Da binde ich mir eine Schürze um
    Und den Eltern gebe ich patzige Antworten
    Zum Dampfablassen,
    und den ganzen Winter igle ich mich ein.
    Auf dem Land ist November ein schöner Monat im Jahr.“

    Im Gegensatz zu Chet Baker sprang er nicht aus dem Fenster,
    aber auch er checkte mit den Füßen voran aus.
    Das weibliche Geschlecht war ihm sein unheilbringender Gegner.
    Herman, James, Walt und William half er über die Alpen.

  12. Wie mancher führt im Mai ein Lasterleben
    Und der November nimmt ihn auf in eines Klosters Hut.
    Dort fliegen Engel ein und aus.
    Als wars ein Tauben oder Hurenhaus.

    An einem fünften Januar war ihm Gnade zuteil,
    vom Roten Tor zum Roten Tor.
    Frank Rjkards gab es für ihn viele,
    nur der wilde Klaus,
    der stopfte lieber Erdbeeren ins Maul einer Mäusefrau.

  13. Es war wirklich ein mieses Spiel gewesen
    und dazu hatte es unaufhörlich geregnet
    So ein mieser Novembernieselregen
    und jetzt riefen sie Aufhören! Schiebung!
    aber sie hatten keinen Schwung mehr
    genau wie die auf dem Rasen, 500 von den 700 hatten
    noch ihren Hangover vom Samstagabend, und nach
    fast zwei Stunden in der Kälte brachten sie
    keine Wut mehr zusammen, nur noch gehässigen
    Ärger und Selbstmitleid.

    Deutsche Autobahnen sind der Gesundheit von Dichtern nicht zuträglich.
    Da bleibt doch besser der Mann im Schnee,
    oder trifft im September in den USA den Mann aus Andernach,
    der ihm ein Gedicht schrieb,
    für den spielenden Jungen.

  14. Der Glaube!
    Sein Kuß hat sich mit Grauen abgewandt von diesem neuen Kalvarienberg.
    Wie könnte sein Arm unseren Kopf offen halten,
    er, der von der Barmherzigkeit eines ungenauen Türschlosses lebt,
    abgeschnitten von den Früchten seines Nächsten ?
    Der äußerste Ekel,
    der, dem sogar der Tod seinen letzten Rausch verweigert,
    zieht sich zurück, verkleidet als Herr.

    Schweigen und Zweifel provozieren durch Wort und Lyrik.
    Da wo er geboren wurde ist in großer Helligkeit die Sonne manchmal dunkel.
    Mit Paul und André war er Teil des Kreises,
    wo Uhren selbst laufen und dem Abort gehuldigt wird.
    Zeit: 55 Paris da sein mit Martin.

  15. Es war Anfang November. Wir hatten elf Grad Kälte und damit auch Glatteis.
    Auf die gefrorene Erde war in der Nacht etwas trockener Schnee gefallen,
    und der trockene scharfe Wind hob ihn auf und fegte ihn durch die langweiligen
    Straßen unseres Städtchens, besonders über den Marktplatz.

    Der Schichtl von der Wiesn wäre sicher nicht sein liebster Stand gewesen.
    Henriade hieß seine Französischlehrerin.
    In den Sternstunden wurde der Wendepunkt zur Poesie.
    Sukkubi und Familiendramen waren ihm nicht fremd.

  16. Er greift in die rückwärtige Tasche und holt einen Armeerevolver heraus.
    Die Novembersonne springt auf den blanken Lauf und er leuchtet auf.
    Gar nicht schreckhaft schein ihr die Waffe.

    Auf einem Eiland war er Geburtshelfer für eine Bücherei,
    doch der Palmen war bald überdrüssig,
    mit Wehmut gedachte er des Gestern.

    [Gelöst: Stefan Zweig.]

  17. Der Einfluss des F. war indessen bald beendigt, als derselbe, ich glaube im November, Paris verließ.

    Mit seinem Geburtsvornamen wäre er weder in den Generalstaaten noch in den USA aufgefallen,
    aber es wurde dann später ein deutscher Name,
    kam zusammen mit der Insomnia.

  18. Zum siebzehnten November
    Heute kommen deine 4
    Um Glück zu wünschen dir
    Zum Tag der dich gebar
    Sechs waren es vorm Jahr.

    Gedichte brachte er in Rüstung,
    vierundvierzig Zungen waren ihm zu eigen,
    Gustav, Robert, Clara, Johannes und viele mehr haben bei ihm geplündert.

  19. Am 1.November 1816, am Allerheiligenfeste morgens um neun Uhr,
    lichteten wir die Anker, während unsere Freunde in der Kirche waren.

    Auf dem Trottoir sitzt einer und kotzt sich die Seele aus dem Magen raus,
    München bei Nacht, wie es leuchtet in den Pfützen mit den Brocken.
    Den Parka brachte er nach Deutschland,
    nur sein Name blieb in Alaska.

    [Gelöst: Adelbert von Chamisso.]

  20. März und November sind die Ausziehzeiten
    für jenen Hausherrn, dem der Mieter kündigt
    beim Weltgericht.
    und leider geht’s nicht ohne Streitigkeiten
    und ohne daß man blutig sich versündigt
    geht’s leider nicht.

    Aus Pech und Holz kommt die Flamme,
    um zu künden vom Finale der Gattung der Homiden.

  21. Sie war so blaß, sie flatterte
    Wie lose Blätter braun
    Als packte sie sich selbst der Wind
    Und im Novembergraun

    Als der große Krieg sich dem Ende neigte erschien das einzige Buch zu Lebzeiten,
    der Rest war eine Stimme aus dem Grab.
    Grade ein paar Tage und drei Monate fehlten zur Vollendung des Jahrhunderts.

  22. Zur Erinnerung an den 9. November 1843
    Es bilden Leid, Geduld und Liebe
    Der schönen Seele Harmonie,
    aus Tränen nähren sich die Triebe
    der Götterblumen Phantasie.

    Rom, Buenos Aires und Washington D.C. haben eine Spur von ihm,
    München und Berlin keine von den 1384 Spuren in 35 Ländern
    Ein Krater, ein Berg, eine Bucht und ein Asteroid tragen seinen Namen.

  23. Jeden 27. November verehren sie den Buddha Gautama als Kirchenheiligen,
    denn die Baarlamsgeschichte ist ja weiter nichts,
    als eine Übersetzung der Lailitavistara.
    Aber er meckerte nur angeregt.

    Die Bildung der Gottlosen lag ihm.
    Beim Herz war ihm das Fleisch zu schwach,
    der 16. Juni war im wichtig.

  24. ER besuchte den 1. November einen von seinen beschädigten Kameraden / der klagte /
    daß ihm die Zeit so trefflich lang würde;
    Er antwortet / das lasse dich nicht wundern /
    dann heute ist Allerheiligen Tag /
    bis nun jeder ein wenig davon hat /
    so muss er sich weit hinaus erstrecken.

    Jahrzehnte drei, das war sein Rahmen,
    mit Namen spielte er.
    Zwischen Knan findet sich Lengfels und Hartenheim,
    Sternfort, Schleifdorf und Hugenheim finden sich vor Meuder.

  25. Noch im November jammerte er darüber,
    „auch nicht den Saum des Kleides einer Muse erblickt zu haben, ja selbst zur Prosa sich untüchtig zu befinden.“

    Zwei auf einen Streich,
    mit dem einen werden noch heute junge Menschen gequält,
    den anderen fand man bis noch vor kurzen in vielen Kinderzimmern,
    früher in so gut wie jeden Haushalt,
    der eine schon fast vergessen,
    steht der andere in Bronze zusammen auf einem Platz
    unmotiviert seit über 150 Jahren rum.

  26. Ohne Anstoß werden die Sonnenfinsternisse, Zensuszahlen, Geschlechtsregister, Triumphe
    vom laufenden Jahre bis auf Anno eins rückwärts geführt;
    es steht geschrieben zu lesen, in welchem Jahr, Monat und Tag König Romulus gen Himmel gefahren ist
    und wie König Servius Tullius zuerst am 25. November 183 (571) und wieder am 25. Mai 187 (567) über die Etrusker triumphiert hat.

    Im ersten Jahr hatte er noch kein Glück bei der Preisverleihung,
    aber im zweiten Jahr klappte es.
    Seine preiswürdige Arbeit, ist noch heute recht brauchbar,
    nach all der Zeit.

  27. Es war der 18. November des Jahres 1905 p. Chr.
    Mikamura hatte alle Damen und Herren der Umgegend eingeladen,
    Vorträgen des Barons von Münchhausen zuzuhören.

    Ein Böttcher war er nicht, auch wenn er den Namen verwendete,
    beim Kater dachte er zumeist nicht an vier Beine,
    eher an den Morgen danach.

  28. Es war an einem Novemberabende. Noch lag kein Schnee, aber der Winter hatte seine Nähe schon längst durch starke Nachtfröste verkündigt,
    und wen nach eingebrochener Dunkelheit nicht die Notwendigkeit hinaus ins Freie trieb, der zog es vor, in der wohlerwärmten Stube zu bleiben.

    Knackis sind gut im Erzählen,
    hier was aufgeschnappt, dort was gehört
    und schon spinnt man sein eigenes Garn,
    wird für Generationen ein stehender Begriff
    und prägt die Vorstellung von so manchem.

  29. Das ganze Jahr mag ich leise treten im Walde und gehe um die trockenen Blätter herum,
    aber im November suche ich sie, und wo sie am dicksten liegen, gehe ich am liebsten.

    Den meisten ist sein Name heute völlig fremd,
    zu seiner Zeit war seine krankhafter Wandertrieb und sein Trunksucht in Perioden geteilt recht weit bekannt.
    Große Klappe hatte er auch immer, nicht immer was man heute noch so sagen würde,
    doch auch der Humor war ihm nicht fremd,
    ein Kind seiner Zeit und davon manchmal auch zuviel.
    Mümmelmann ruhe sanft.

  30. Denn Julizeit oder Weihnachten könnten schon den deutschen Heiden für den keltischen November gegolten haben.

    Bruder und Bruder
    sammelten fleißig,
    Walt klaute einiges.
    Ihr Antlitz war mal eine vierstellige Summe wert.

  31. Haben wir’s eingeteilt. Und zwar:
    Die Schaukel selbst für November,
    Kopf und Beine Dezember,
    Rumpf mit Sattel für Januar.

    Ein Tattoo kann schon mal einen Schulverweis bedeuten.
    Die Kathi zahlte ihm nur ein Bier, später gab es noch 2 Mark dazu,
    zu wenig für ihn.
    12-D-21 lautet heute seine Anschrift.

  32. Ein dritter innerer Komet von kurzer Umlaufszeit ist der im vorigen Jahre (22. November 1843) auf der Pariser Sternwarte von Faye entdeckte. Seine elliptische Bahn kommt der kreisförmigen weit näher als die irgend eines bisher bekannten Kometen. Sie ist eingeschlossen zwischen den Bahnen von Mars und Saturn.

    Im südlichen Amerika bekannter und beliebter als bei uns,
    auch wenn es Kreise gibt die ihn noch schätzen,
    so hat sein Bruder mehr spürbare Spuren in Deutschland hinterlassen.
    Georgs Reise mit James hat ihn selbst Pläne schieden lassen
    Und er wurde ein Hans Dampf in allen seiner Gassen.

    [Gelöst: Alexander von Humboldt: Kosmos, Erster Band, 1845–1858.]

  33. Die Äpfel waren in
    8 Jahre altes blondes Haar gewickelt
    Frierend und verdreckt
    Tauchte die Tochter des Hausmeisters
    Nie auf im November
    Und pißte aus ihren süßen Spalt
    Auf den Kies.

    Goethe wollte mehr Licht,
    er verstand nur dass es dunkler werde,
    als töteten Sie die Flamme
    und er verließ den Tisch im Chelsea Hotel.

  34. Es ist der zwölfte November 1970 am Morgen
    18 Grad Aussentemperatur
    Drei Briefe und eine Karte im Kasten
    Zum erstenmal seit Wochen
    Ist die Sonne wieder da.

    Vor der Antwort auf die Frage nach dem Universum, dem Leben und dem ganzen Rest war Ende,
    keine Fälschung half da mehr.
    Den Willen zu schönen Gedichte hatte
    und zu seiner eigenen Überraschung gelangen ihm manchmal welche.

  35. „So bin ich ja eigentlich stärker als er.“ –
    Der Offizier hütete sich, eine andere Ansicht auszusprechen und so schritt der König am Mittag des 30. Novembers 1700 zum Angriff auf die Russen.

    Er war der erste seiner Art und als er einem anderen erklärte, dass er der letzte seiner Art ist,
    gab es eine ordentliche Tracht Prügel.
    Mit dem einen Großen war er persönlich,
    mit der Großen bevorzugte er den Briefwechsel,
    wobei auch bei Papieren Wechsel häufig waren.
    Bei Leonard gab es dann eine Operette mit 2 Akten.

    [Gelöst: Voltaire: Die Geschichte Karls XII., König von Schweden.]

  36. Seit dem November, da die Villeggiatur aufgehört hat, gehört auch die Römische große Welt dazu,
    in der ich gar, bloß um der Kürze der Formel willen, für den Vescovo di Weimar gelte;
    E. D. können mir also künftig keinen geringern Titel geben,
    als den mir die Hauptstadt der christlichen Welt mit tausend Komplimenten gibt:
    denn ich passiere hier für einen sehr großen Gelehrten.

    Seine Reisen finanzierte er dadurch,
    das er blauen Jungs Bildung und Flötentöne beibrachte.
    Auch anderen Jungspunden zeigte er,
    wo im europäischen Archiv die wahren Hämmer hingen.

    [Gelöst: Johann Gottfried Herder an Herzog Carl August, 29. November 1788.]

  37. Wir bewaffneten uns mit unseren schärfsten Taschenmessern
    und begaben uns eines trüben Novembermorgens zu der Buche bei der Svatá Anna.

    Spiegelgasse war die Endstation,
    ein Schloß der Anfang.
    Das sie Uhrmacherin war,
    ist nicht so bekannt, aber einzelne Gedanken machten Sie bekannt.

  38. Als ich nun eines Abends, Ende November, kurz nach zehn, noch ins Café wollte,
    trat auf mein Klingeln an der Wohnung des Portiers statt des alten gichtbrüchigen Mannes ein Mädchen in den Torweg.

    Als Jude aus Galizien machte seine Liebe zur deutschen Aufklärung
    Ihn zum Deutsch-Nationalen,
    doch den patriotischen Chauvinismus,
    den er in Berlin erlebte war ihm zuwider.
    Heute ist er eher dafür bekannt,
    das er beim Lesen yz mit zz verwechselt hat.

    [Gelöst: Karl Emil Franzos: Das Kind der Sühne, in: Die Juden von Barnow, 1877.]

  39. Nu hätt‘ en andrer sich gegrämt, grad in so schlechter Zeit herkommen zu sein!
    aber i dacht, ’s wird sich schon hinziehen, und richtig, ’s hat sich bis zum November hingezogen!

    Nekrophile Korrespondenz machte ihn zu seiner Zeit bekannt,
    heute ist eher sein Daumen
    und sein Name aus dem Supermarkt bei den kalten süßen Sachen bekannt.

    [Gelöst: Hermann Fürst von Pückler-Muskau: Briefe eines Verstorbenen, Einundzwanzigster Brief, 1828.]

  40. Zur Erkenntlichkeit wollen wir Ihnen an jedem Sankt Martinstage neun fette Gänse und ein Stückfaß voll Schnaps schicken.

    Sohn eines Schließers,
    den Freuden des Bacchus sehr zugetan.
    Mit W.A. und J.W. legte er sich gleichzeitig an,
    Soeren hat es gefallen.

  41. Was für’n hübscher Monat zur Hochzeit November.
    November, der ist mein Leibmonat, ist so kalt – bitter kalt dann.
    Na! Guten Tag. Guten Tag.

    Schönen Gruß an Arno Schmidt,
    und Gerstäcker hat ihn auch mal übersetzt,
    immer diese Parlamentarier.

  42. Ich weiß nicht, ob die Leute des Palastes heute,
    am Allerheiligentage und morgen, am Allerseelentage, zum Ausfegen kommen werden.

    Fehlen darf er nicht der Meister der Promiskuität,
    ließ ja auch keinen Tag aus,
    wenn man seinen eigenen Worten glauben darf.

    [Gelöst: Casanova: Memoiren Band 2, übs. Heinrich Konrad Müller.]

  43. Der erste Tag Ihrer Suspendierung wird der 17. November
    1969 sein, der letzte Tag Ihrer Suspendierung wird der
    19. November 1969 sein.

    Seine Treue zu den Katzen hielt bis zum Tod.
    Er machte keinen Pakt mit dem Teufel,
    sondern bekam ein Viertel vom Verdienst eines Anderen,
    bis zum Lebensende.

    [Gelöst: Charles Bukowski: Der Mann mit der Ledertasche, KiWi-Ausgabe 1992, Seite 150.]

  44. Am Nachmittag des 12. Novembers 1855 in der Horseferry Road, Bild aufgenommen von
    A.G.S. Hullcoop von der Abteilung der forensischen Anthropologie.

    Traum des Schriftstellers,
    neue Worte und Begriffe eingeführt,
    der andere gab den Andre Breton der Bewegung,
    beide noch putzfidel.

  45. Im November behauptete Mae Brüssel über Radio Berkeley, daß Jesus Opfer eines CIA-Komplotts gewesen war.

    Man braucht schon Eier für ein 10-Stunden-Theaterstück,
    was auch gespielt wurde.
    Paranoiker waren ihm lieb
    und den Unterschied zwischen Gott und Drogen hat ihm nie
    jemand schlüssig erklären können.

  46. I figure I’m gonna work a couple of months—November and part of December,” said Jones. “Makes it nice to have money around Christmas. We could cook a turkey this year.

    Misogynie konnte man ihm nie vorwerfen,
    zu sehr mochte er die Menschen,
    besonders die, die sonst keines Blickes gewürdigt worden sind.

  47. It was a chill November evening of the old-fashioned type.
    The moon looked pale and wan, as if it shouldn’t be up on a night like this.

    Eine Zahl als Endpunkt und Logikerinsiderwitz,
    Manische Depression war bei ihm nicht nur auf Menschen beschränkt,
    Ein Werk hat es sogar zu einem weltweiten Gedenktag gebracht.

    [Gelöst: Douglas Adams: Dick Gently’s Holistic Detective Agency, 1987, Chapter 4.]

  48. Es war eine trostlose Novembernacht, als ich mein Werk fertig vor mir liegen sah.

    Im Jahr ohne Sommer entstanden,
    im Kreis großer anderer Namen,
    zum Zeitvertreib.

  49. Es war November; doch nicht so genau
    Kennt man den Tag. Der Himmel war schon grau.

    Biologisch kann man ihn
    den Vater der modernen Informatik nennen.
    Eine schwarze Barke holte ihn aus seinem Griechenland zurück.

  50. November und mehr, als ich auf das Ergebnis warte
    Sie sagen mir, dass Vergebung der Schlüssel zu jeder Tür ist.

    Onkel Johannes Truppe auf einer langen seltsamen Reise,
    Hotel auf dem Mars,
    und das nur wegen dem tibetischen Totenbuch.

  51. His cold and wornanless nights, the card and chess games, the all-male beer-drinking sessions, the nightmares he had to find his own way up out of because there was no other hand now to shake him awake, nobody to hold him when the shadows came on the window shade—all caught up with him that November, and maybe he allowed it to.

    Postämter. Postämter, Postämter und Paranoia.

  52. This bag, however, never seemed to disappear. „Well, once we finish this bag we can straighten out…“ Let’s put it this way: it lasted from June to November, and we still left some behind.

    Sein Gesicht kann mehr Geschichten erzählen,
    als viele Bücher,
    er selbst hat sich mal als der beste „schlechte“ seine Zunft bezeichnet.
    Verwechselbar ist er kaum,
    ob von Palmen oder Bücherregalen,
    er fällt gerne mal.

  53. Now we pointed our rattle snout south and headed for Castle Rock, Colorado, as the sun turned red and the rock of the mountains to the west looked like a Brooklyn brewery in November dusks.

    Seine Texte auf Toilettenpapier zu schreiben ist schon eigenwillig,
    Berühmt wurde der Text trotzdem,
    auch wenn nur noch der Titel heute den Jüngeren etwas sagt.

    [Gelöst: Jack Kerouac: On the Road, Part 5, Chapter 3, Seite 564, Penguin Books, 1976.]

  54. I complied at last, finding I could not do better.
    I left Lisbon the 24th day of November, in an English merchantman,
    But who was the master I never inquired.

    Groß oder klein,
    kann man alles ausprobieren,
    will man was aufs Korn nehmen.
    Er hat nur den Doktoren Essen, Ruhe und Fröhlich vertraut.

  55. One thousand, twice four hundred and fourteen Year of our Lord – and the month November, the fifteenth day, if I do remember.

    Ein alter Seemann und Dichter am See,
    auch wenn man die Prämissen nicht selber anerkennt,
    kann man von ihnen aus weiterführen.

  56. Was mich darauf bringt ist, daß im Kirchenbuch zu Touars die Zahl der im Oktober
    Und November geborenen Kinder größer als der zehn andern Monat des Jahres ist,
    die mithin, wenn man rückwärts zählt, alle in den Fasten gemacht, gezeugt und empfangen sind!

    Wille, Wollen, Tun und Du
    Wharton hat bei ihm geklaut
    und ein anderer hat gleich ein Gesetz daraus gemacht.

  57. Im Novembermonat dieses Jahres starb Prinz Rupert, in seinem dreiundsechzigsten Lebensjahr.

    Mit der Rennbahn hat er Gewissheiten bis heute erschüttert,
    ganze Wissenschaften hat er begründet
    und als guter Mensch wurde er beerdigt.

  58. Cold and deary was the night:
    November’s blast had chilled the air.

    Seine Frau wird von Hollywood mehr geliebt als er,
    das Jahr ohne Sommer hat er mit Freunden und Frau verbracht.

  59. Spring in the world of Fairy, being November with us.

    Die Mitte ist gefallen,
    und er hat Zeit seines Lebens versucht das auszudrücken.
    Die erste Gesamtausgabe der Werke von William Blake gehen auf sein Konto.

  60. Dr. Price had preached a sermon on the 4th of November, 1789, being the anniversary of what is called in England the Revolution, which took place 1688.

    Berühmt berüchtigt,
    als versoffen, verlogen und hemmungsloser Ungläubiger tituliert,
    gab er trotzdem einem jungen Land seinen Namen.

  61. It was a beautiful morning at the end of November. During the night it had snowed, but only a little, and the earth was covered with a cool blanket no more than three fingers high.

    Krimitime im Louvre und im Kloster,
    überall Zeichen und Signale.

  62. Keeps making November difficult
    Till I who was almost bold
    Lose my way like a little Child
    And perish of the cold.

    In weiß gekleidet,
    zumeist in ihrem Zimmer,
    wartete sie auf das Aufsteigen des Nebels.

  63. And where, my soul, is thy pleasant hue?
    With the music of all thy voices, dumb
    In life’s November too!

    Auf der Rückseite des Grabsteins eines Polarforschers steht sein Gedicht,
    In einer Ecke wurde er beerdigt.
    Spasmodische Krankheit wurde einem Text auch attestiert.

  64. The skaters and water-bugs finally disappear in the latter part of October, when the severe frosts have come; and then and in November, usually, in a calm day, there is absolutely nothing to ripple the surface.

    Mittendrin im Samstagsverein,
    das Zifferblatt vereinte ihn mit Ralf.

  65. „And Yale is November, crisp and energetic,“ finished Monsignor.

    120 Ablehnungsschreiben hatte er an die Wand geklebt,
    er starb im Glauben gescheitert zu sein,
    heute kennen sogar einige Junge noch Werke von ihm.

  66. Novemberlied

    Dem Schützen, doch dem alten nicht,
    Zu dem die Sonne flieht,
    Der uns ihr fernes Angesicht
    Mit Wolken überzieht;

    Dem Knaben sei dies Lied geweiht,
    Der zwischen Rosen spielt,
    Uns höret und zur rechten Zeit
    Nach schönen Herzen zielt.

    Durch ihn hat uns des Winters Nacht,
    So häßlich sonst und rauh,
    Gar manchen werten Freund gebracht
    Und manche liebe Frau.

    Von nun an soll sein schönes Bild
    Am Sternenhimmel stehn,
    Und er soll ewig, hold und mild,
    Uns auf- und untergehn.

    Das war leicht.

Merlin im Hof. Cats on Books 4, 6. November 2018

Buidl: Merlin proudly presents die Preise: Cats on Books 4/4, 6. November 2018, selber gemacht.

Soundtrack: Guns N’ Roses: November Rain, aus: Use Your Illusion I, 1991:

Werbeanzeigen

Written by Wolf

9. November 2018 um 00:01

Veröffentlicht in Weisheit & Sophisterei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.