Doctor Fausti Weheklag und Höllenfahrt

Das Habe-nun-Ach für Angewandte Poesie.

Ein Kreuzchen oder Stein

leave a comment »

Update zum unterschätzten Rückert: Des Frühlings beklommnes Herz:

——— Moritz Gottlieb Saphir: Allerseelen, 1838,
Text aus: Wilde Rosen an Hertha, in: Humoristische Damenbibliothek, Wien,
Musik: G. Preyer, 1844, veröffentlicht in Als der Großvater die Großmutter nahm, Insel Leipzig 1885:

Ruhestätte der Familie Banzer, Alter Südlicher Friedhof MünchenMöcht wissen, wann ich bald
begraben werde sein,
und auf meinem Grabe steht
ein Kreuzchen oder Stein.

Und man vor Riedgras kaum
das Grab zu sehn vermag,
ob sie wohl kommen wird
am Allerseelentag?

Ob sie den feuchten Blick
wohl senket niederwärts,
ob sie bei sich nicht denkt:
Hier ruht ein treues Herz.

Ob sie um meinen Stein
ein kleines Kränzchen flicht,
ob sie für meine Ruh
ein Vaterunser spricht?

Gewiß, sie wird wohl kommen,
zu beten bei dem Grab;
sie weiß, daß ich sonst keinen
für mich zum Beten hab.

Ruhestätte der Familie Banzer, Alter Südlicher Friedhof München

Die Magd vor dem Herrn: Ruhestätte der Familie Banzer auf dem Münchner Südfriedhof, 15. Juni 2013.

Advertisements

Written by Wolf

2. November 2014 um 00:01

Veröffentlicht in Romantik, Vier letzte Dinge: Tod

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: