Doctor Fausti Weheklag und Höllenfahrt

Das Habe-nun-Ach für Angewandte Poesie.

Christen haben alle Stunden ihre Qual und ihren Feind, doch ihr Trost sind Christi Wunden.

leave a comment »

Update zu Den Bach runter, Ein schön Exempel Quasimodogeniti und Lieblingsbiber:

Zahnwehherrgott am Eingang zur Krypta der Asamkirche München, Karwoche 2013Katholische Fortbildung: Das ist, wenn überhaupt, kein Zahnwehgott, sondern ein Zahnwehherrgott. Ein „Zahnwehgott“, den es nach keiner Definition und in keiner Glaubensrichtung gibt, wäre eine populär-polytheistische Ausweitung eines Pandämoniums, das nur eine Dreifaltigkeit kennt — so wie „Fußballgott“ und „Wettergott“, eine fiese Gedankenlosigkeit, meistens von medialen Dampfquasslern — die man speziell modernen, weltlich orientierten, aber in der Lebensführung nur lässlich zu tadelnden Schäfchen nachsehen will; Zahnwehherrgott beschriebe dagegen eine Erscheinungsform des all-einigen und alleinigen Herrgotts, der mit Zahnweh dargestellt wird. Das wäre dann auch keine Vielgötterei, wie sie dem Christentum fälschlich vom Islam vorgeworfen wird, sondern ein Topos, vergleichbar der Schmerzhaften Mutter — wie überhaupt Maria besonders oft in ihren verschiedenen Lebenslagen dargestellt wird.

Auf mehreren Ebenen typisch für Wien: Der Stephansdom beherbergt gleich zwei Zahnwehherrgötter.

Zahnwehherrgott Seitenkapelle der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt Bad Tölz, 27. März 2012Fachliteratur: Axel Bergstedt: Die Kantaten Johann Sebastian Bachs zum Sonntag Jubilate. Eine vegleichende Darstellung. Diplomarbeit an der Hochschule für Musik und Theater, Hamburg 1995.

Zahnwehherrgötter: Eingang zur Krypta der Asamkirche Sankt Johann Nepomuk München, Karwoche 2013;
Seitenkapelle der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt Bad Tölz, 27. März 2012;
noch zwei ursrpünglichere, gotische im Stephansdom Wien.

Johann Sebastian Bach zum Sonntag Jubilate: Kantate Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen, BWV 12, Uraufführung 22. April 1714.

Advertisements

Written by Wolf

16. Mai 2014 um 00:01

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: