Doctor Fausti Weheklag und Höllenfahrt

Das Habe-nun-Ach für Angewandte Poesie.

So schreitet in dem engen Bretterhaus den ganzen Kreis der Schöpfung aus

leave a comment »

Update zu Der kluge Narr flüchtet vor der Inflation in die Sachwerte
und Mein Lied ertönt der unbekannten Menge:

Besonders aber laßt genug geschehn!
Man kommt zu schaun, man will am liebsten sehn.
Wird vieles vor den Augen abgesponnen,
So daß die Menge staunend gaffen kann,
Da habt ihr in der Breite gleich gewonnen,
Ihr seyd ein vielgeliebter Mann.
Die Masse könnt ihr nur durch Masse zwingen,
Ein jeder sucht sich endlich selbst was aus.
Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen;
Und jeder geht zufrieden aus dem Haus.

Deutschland besteht seit jeher in der Hauptsache nicht aus seinen paar Metropolen, sondern aus der ganzen Provinz dazwischen. Goethe wusste das, und die Provinz weiß das. Deshalb macht kein hochrenommiertes Nationaltheater das am größten angelegte, dabei sinnvollste und bewegendste Faust-Projekt der letzten und voraussichtlich der nächsten Dekaden, sondern die Rudolf-Steiner-Schule Ismaning: das FAUST-Festival Ismaning 2014.

Beteiligt sind sechs Schulklassen, nicht alle aus Ismaning, die Spielorte für Aufführungen und angeschlossene Expertenvorträge sind je nach Bedürfnis verteilt — es ist also nicht ganz einfach, sich zwischen dem 22. und 28. Februar in Ismaning zurechtzufinden. Betrachten wir es als Teil des Konzepts: Faust verlangt denkende Zuschauer — und versuchen es nicht besser zu formulieren als die Veranstalter selbst:

Sechs 12. Klassen von sechs Waldorfschulen aus ganz Deutschland spielen jeweils einen der Parts des Monumentalwerks (FAUST I und die fünf Akte des FAUST II) und führen ihn in dem großen Festsaal der Rudolf-Steiner-Schule Ismaning an direkt aufeinander folgenden Tagen zwei Mal auf. Einmal abends für die Öffentlichkeit und einmal vormittags ebenfalls für die Öffentlichkeit, aber auch für Schulklassen.

Begleitend gibt es Einführungen in die einzelnen Akte von FAUST II sowie drei große Themenvorträge über Wissenschaft, Kunst und Ökonomie in Goethes FAUST.

Die Aufführung des ganzen FAUST im Rahmen eines Gesamtkonzepts von sechs verschiedenen Inszenierungen lässt der Kreativität der beteiligten Klassen künstlerischen und interpretatorischen Spielraum – eine außergewöhnlich innovative Art der Umsetzung.

Jedenfalls nehmen sie das Projekt in seiner Größe und Bedeutung angemessen ernst. Wie der Weblog lehrt, läuft der Vorverkauf gut. Die ganze Unternehmung ist so groß wie der Faust selbst, da können Sie jeden Zwölftklässler fragen, die Anreise naturgemäß ein Unterfangen für sich. Nach Ismaning fährt die Münchner S-Bahn, ab dort gibt es Bus-Shuttle

Die Wölfin, begeistert wie immer von allem, was mich interessiert, meint. „Zwölfte Klassen?! Ist das nicht eine Liga unter dir?“

Nein, ich werde schon nicht eine Woche lang täglich nach Ismaning rauspendeln, um wechselnden Steiner-Gymnasiasten beim Chargieren zuzuschauen — aber ich find’s toll, dass in manchen Schulen doch noch was Gescheites gelernt wird.

Faust-Formation FAUST-Festival Ismaning 2014

Foto: Veranstalter.

Advertisements

Written by Wolf

19. Februar 2014 um 00:01

Veröffentlicht in Handel & Wandel, Klassik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: