Doctor Fausti Weheklag und Höllenfahrt

Das Habe-nun-Ach für Angewandte Poesie.

oder Wie wir unter allerlei Anfechtung zu Lebensfreude und Nächstenliebe finden und uns ein Gesätzlein dazufabeln.

leave a comment »

——— Arno Schmidt: Vorspiel, Darmstadt i. d. Barbarei, 20. 9. 1958:

Müde vom Durchwandern öder Letternwüsten, voll leerer Hirngeburten, in anmaaßendsten Wortnebeln; überdrüssig ästhetischer Süßler wie grammatischer Wässerer; entschloß ich mich : Alles, was je schrieb, in Liebe und Haß, als immerfort mitlebend zu behandeln ! — — —

——— Joseph von Eichendorff: Wünschelrute, 1837:

Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort,
Und die Welt hebt an zu singen,
Triffst du nur das Zauberwort.

——— Christian Dietrich Grabbe:

Was ist das für ein Gewäsch über den Faust!

Bild: Franz Xaver Simm: Studierzimmer. Mephistopheles umgarnt Faust mit süßen Traumgestalten,
Xylographische Anstalt Michael, Deutsche Verlags-Anstalt Stuttgart und Leipzig, 1899.

Written by Wolf

16. August 2012 um 15:38

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s